20 Okt

Am 18.09. findet um 19:00 Uhr ein Vortrag in der Kreisvolkshochschule Bautzen (Dr.-Peter-Jordan-Str. 21) zu diesem Thema statt.

Der Vortrag benennt die Ursachen des Konflikts und die geopolitischen Interessen der Groß- und Regionalmächte im Nahen Osten. Die Rolle und Bedeutung des „Islamischen Staates“ und die humane Katastrophe der Flüchtlingsbewegungen werden erläutert. Welche Alternativen gibt es zur momentanen Situation, bei der Millionen von Flüchtlingen unterwegs sind? Welche Rolle hat Europa und Deutschland dabei? Wo sind Auswege und Grenzen und welche Gefahren bestehen zukünftig?

Der Referent Andreas Heinrich ist Politik- und Kommunikationswissenschaftler, war Leiter des THW in Bautzen und im Rahmen der Flüchtlingskrisen im Nahen Osten Projektkoordinator 2012 in Jordanien und von 2013-2016 im Irak (Kurdistan).

Eine Veranstaltung in Kooperation von Sächsischer Landeszentrale für politische Bildung, Sächsischer Volkshochschulverband und Kreisvolkshochschule Bautzen.

Um Anmeldung wird gebeten: 03591-27229-0 oder www.kvhsbautzen.de; freier Eintritt!