Die Europäische Union setzt sich das Ziel, die Unterschiede im Entwicklungsstand der verschiedenen  Regionen zu verringern und zu einem nachhaltigen Wachstum beizutragen. Ein Instrument zum Umsetzten ihrer Strategie sind der Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), der Europäische Sozialfonds (ESF) und der Fonds, der die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) unterstützt.

Im Rahmen der Vorgaben der EU und des für die Fonds zur Verfügung gestellten Geldes erarbeitet das Land Sachsen eigene Förderprogramme.

Eine Übersicht aller Förderprogramme des Landes Sachsen, die zum größten Teil durch Europäische Gelder mitfinanziert werden, finden Sie in der Fördermitteldatenbank Sachsen.

Informationen erhalten Sie auch bei der Sächsischen Aufbaubank (SAB), dem zentralen Förderinstitut Sachsens.